Bucuresti Sector 1
Bucuresti Sector 3
Constanta

Bandscheibenvorfall


Make an appointment


Was ist ein Bandscheibenvorfall?

Der Bandscheibenvorfall ist eine Pathologie in der ein Teil der gelartigen Masse (nucleus pulposus) sich in der intervertebralen Loge versetzt und somit die Bandscheibe drückt oder sogar die äußere Hülle (core fiber) der Scheibe durchdringt und bricht.

Der Bandscheibenvorfall ist eines der am öftesten angetroffenen und schmerzvollsten Leiden der Wirbelsäule. Die Bandscheibe kann während einer plötzlichen und falschen Bewegung, durch körperliche Anstrengung mit unrichtiger körperlicher Mechanik auftreten, aber in der großen Mehrheit der Fälle tritt der Vorfall als Folge eines langen Verschleißverfahrens durch falsche Körperhaltung auf, durch mehrere Kleintraumen, die langfristige falsche Stellung, die Aussetzung gegenüber Kälte und Luftströmen, langes stehen, Schock, Stress, körperliche Anstrengung (Ursachen des Bandscheibenvorfalls ) auftreten.

Der Hintergrund auf dem der Bandscheibenvorfall auftritt ist die unsymmetrische und nicht ausreichend trainierte Muskulatur.

Auftritt des Bandscheibenvorfalls

Bandscheibenvorfälle können plötzlich Auftreten, in Begleitung von großen Schmerzen und Funktionsunfähigkeit oder mit langwierigem Auftritt, mit der Zeit.

Anfangs kann der Vorfall asymptomatisch verlaufen    die Schmerzen sind ertragbar, jedoch später sind sie nicht mehr zu vertragen.

Stadien des Bandscheibenvorfalls

H.D. Saunders beschreibt vier Stadien in der Entwicklung des Bandscheibenvorfalls:

1. Die ist die Anfangsphase in der das nukleare Material sich versetzt und die ersten paar Fibern mit dem fibrösen Knoten durchdringt oder druckt. Klinische Anzeichen sind leichte Beschwerden oder Schmerzen, die im Ruhezustand verschwinden.

2. Die Stärkere Versetzung des Nucleus pulposus, drückt auf den Ring. Die Bandscheibe wird „ausgebuchtet“, ohne in das intervertebrale Loch zu dringen, wo die Spinalnerven verlaufen.

Klinische Anzeichen sind ertragbare Schmerzen, mit,  Bewegungseinschränkungen. Kurze Schmerzstöße die den “Atem rauben” treten auf, als würde jemand den Nerv “kneifen”.

3. Der Nucleus Pulposus drückt noch mehr und kann den Ring verformen, durchdringen oder sogar brechen. So erreicht der ausgebuchtete Scheibenbereich das innere Loch, wo er auf die Spinalnervenwurzel drückt. Klinisch ist der Schmerz sehr groß, mit breiter Verteilung und komprimierter Nervenbahn. Deutliche neurologische Anzeichen werden sichtbar.

4. Der Nucleus migriert außerhalb der Scheibe, die migrierende Portion kann bis zum darunter liegenden Wirbelkörper fallen. Klinisch treten sehr große Schmerzen auf mit einem großen Verbreitungsgebiet, Schmerzen in der Linie der Nervenkompression, deutliche neurologische Symptome die auch die Funktionalität der inneren Organe beeinflussen können.

Klinische Zeichen eines Bandscheibenvorfalls:

  • Schmerzen;

  • Änderungen der Körperhaltung;

  • Bewegungsänderungen;

  • Empfindungsstörungen;

  • Reflexänderungen.

CLOSE
CLOSE